Projekt Teddybär - Chiesa Evangelica Luterana in Italia

Projekt Teddybär

Seit fünf Jahren kommen jeden ersten Donnerstag des Monats ca. 80 afrikanische Mütter mit Kleinkindern zu uns, um 1 Paket Windeln, Kleidung und Spielzeug für ihre Babies zu holen. Das Projekt wird von Freiwilligen durchgeführt.
Es kommen Frauen aus Zentral- oder Nordafrika, die schon seit zwei bis drei JaOrsacchiotto Projekt 2hren in Rom leben. Im letzten Jahr kamen immer mehr junge Frauen aus Lybien und Afghanistan dazu. Wir wissen nicht von allen, auf welchem Weg sie nach Italien gekommen sind. Einige sind Flüchtlinge und andere suchen eine  bessere Zukunft.  Kaum eine Mutter fand bis jetzt Arbeit oder eine komfortable Unterkunft. Das kommt unter anderem daher, dass sie nach mehreren Jahren Aufenthalt in Italien kaum italienisch sprechen. Die meisten leben zusammen mit andern in einer kleinen Wohnung in der Periferie. Ehemänner sind oft keine da, oder sie sind in Afrika zurück geblieben. Wir bemühen uns sehr, ausser Windeln und Kleidern auch mit praktischen Ratschlägen weiter zu helfen. Es ist besonders wichtig, dass die Kinder so bald als möglich im Kindergarten aufgenommen werden und von klein an italienisch sprechen lernen und sich an die italienische Lebensweise anpassen.