Organe der ELKI

Die Synode

Die Synode der ELKI hat eine Legislaturperiode von vier Jahren und ist das oberste Organ der ELKI, das alle Fragen des kirchlichen Lebens erörtert. Ihre Aufgaben sind im Artikel 18 des Statuts der ELKI geregelt. Die Synode setzt sich aus folgenden stimmberechtigten Mitgliedern zusammen:

  • zwei Mitglieder jeder Gemeinde, die je nach dem betreffenden Statut ernannt werden (einem weiteren Synodalen aus Gemeinden mit über 200 stimmberechtigten Mitgliedern, zwei weiteren aus Gemeinden mit über 400 stimmberechtigten Mitgliedern)
  • den Pfarrern oder sonstigen zum Amt der Verkündigung Berufenen, die eine von der Synode genehmigte Pfarrstelle inne haben
  • bis zu vier außerordentliche stimmberechtigte Mitglieder, die auf Vorschlag des Konsistoriums oder einer Gruppe von mindestens fünf Synodalen für die Sitzungsperiode der Synode gewählt werden
  • Die von der Synode anerkannten Werke haben Sitz und Stimme in der Synode

Außerdem nehmen die Vorsitzenden des Rechnungsprüfer-ausschusses, des Schlichtungsausschusses und des Finanzaus-schusses ohne Stimmrecht teil. Der Präsident und der Vizepräsident bilden das Präsidium der Synode, ihre Funktionen sind in Art. 20 des Statuts der ELKI definiert. Beide werden für 4 Jahre in ihr Amt gewählt, es besteht die Möglichkeit zur Wiederwahl.

Schedereit
Synodalpräsident
Georg Schedereit
presidente.sinodo@chiesaluterana.it
wolfgang_prader
Vizepräsident der Synode
Wolfgang Prader
vicepresidente.sinodo@chiesaluterana.it

Der Dekan

Der Dekan, als leitender Geistlicher, ist das Oberhaupt der ELKI. Er vertritt die Kirche insgesamt. Er wird von der Synode gewählt. Die Amtszeit des Dekans beträgt vier Jahre. Wiederwahl ist zulässig. Er führt sein Amt in Verbindung mit einem pfarramtlichen Auftrag in einer Gemeinde aus.


Dekan
Heiner A. Bludau
bludau@chiesaluterana.it 

Das Konsistorium

Das Konsistorium trägt, als kollegiales Organ, die Verantwortung für die laufenden Geschäfte und die Verwaltung der ELKI. Seine Aufgaben sind in Artikel 22 des Statuts der ELKI geregelt. Der Präsident des Konsistoriums ist der Dekan (Pfarrer), des weiteren setzt es sich aus Vizedekanin (Pfarrerin) und drei Laienmitgliedern zusammen, aus deren Kreis der Vizepräsident und der Finanzbeauftragte gewählt werden. Die Amtsdauer des Konsistoriums beträgt vier Jahre: Die Wiederwahl ist zu lässig. Das amtierende Konsistorium:


Vizedekanin
Franziska Müller
mueller@chiesaluterana.it

Pfrommer-3
Finanzbeauftragte
Frau Ingrid Pfrommer
pfrommer@chiesaluterana.it

Konsistorialrat
Herr Angelo Ruggieri
ruggieri@chiesaluterana.it
vitiello-130
Gesetzliche Vertreterin
Frau Cordelia Vitiello
vitiello@chiesaluterana.it

Weitere Organe

Zur Leitung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien tragen außerdem der Rechnungsprüferausschuss, der Schlichtungsausschuss, der Schlichtungsausschuss bei Glaubens- und Lehrfragen, sowie eine Reihe von permanenten Organen wie der Pfarrkonferenz, der Schatzmeisterkonferenz, und der Finanzausschuss bei. (Die genauen Aufgaben der einzelnen Organe sind den ihnen gewidmeten Artikeln des Status zu entnehmen)