Losung vom 25. September

Nicht alle Nachrichten sind auf allen Sprachen verfügbar

Lade Kalender
25 September
Wort zum Tag – 25.09.2020
Großen Frieden haben die, die dein Gesetz lieben, sie werden nicht straucheln. (Psalm 119,165)
Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit. (Kol.3,16)

Das Lehren und Ermahnen schient uns immer leicht zu fallen. Wir haben einen Blick für die Fehler der anderen. Unser Maßstab sind natürlich wir selbst mit unserer Moral und Frömmigkeit. Wenn wir aber unser eigenes Glauben, Denken und Handeln zur Richtschnur für andere machen, wird unser Lehren und Ermahnen weder liebevoll noch weise sein.

Die Texte von heute weisen auf einen anderen Maßstab hin: Wir sollen Gottes Wort liebhaben, also nicht nur kennen, sondern auch befolgen. Alle Belehrung und Ermahnung soll in Liebe – also mit liebevollem Blick auf den anderen – und mit Weisheit geschehen – also auch unter der Frage, ob ich denn der oder die Richtige bin, um zu lehren und zu ermahnen.

Paulus schreibt an anderen Stellen von verschiedenen Begabungen, dazu gehört auch dies.

„Alles, was ihr tut, soll in Liebe geschehen“, so schreibt er im Korintherbrief (1.Kor.16,14).

 Hilf mir Herr, dass ich Lust an deinen guten Weisungen habe und erkenne, was meine Gaben sind. Amen

 

Pfarrerin Kirsten Thiele, Neapel
Foto di ddzphoto da Pixabay