Rom: Tagung "Kult des Volkes" - Chiesa Evangelica Luterana in Italia

Rom: Tagung “Kult des Volkes”

Nicht alle Nachrichten sind auf allen Sprachen verfügbar

Lade Kalender
24 November - 27 November
Rom, 24.-27.11-2021 – Römisches Institut der Görres-Gesellschaft am Campo Santo Teutonico, Aula Benedikt XVI
Der Volksgedanke in den liturgischen Bewegungen und Reformen

Veranstalter:
Msgr. Prof. Dr. Stefan Heid (Römisches Institut der Görres-Gesellschaft)
Prof. Dr. Markus Schmidt (Fachhochschule der Diakonie, Bethel)
in Kooperation mit dem Melanchthon-Zentrum Rom und der Liturgischen Konferenz der EKD

Flyer_Tagung_KultdesVolkes_2021-1

Sowohl auf katholischer wie auf evangelischer Seite gab es seit dem 19. Jahrhundert liturgische Erneuerungsbewegungen, die teilweise stark vom Gedanken der Volksliturgie inspiriert waren.
– Wo liegen die Quellen der Volksidee?
– Inwieweit wollte man sich gesellschaftlich positionieren?
– Inwieweit hat der Volk-Gedanke in der präfaschistischen, nationalsozialistischen und Nachkriegszeit zu einer Überformung und Instrumentalisierung herkömmlicher oder vorgeblich wiederentdeckter ekklesiologisch-theologischer Konzepte geführt?