Venedig

PFARRAMT

Venezia

Rio Terà Farsetti 1506 I, 30121 Venezia – Cannaregio

Tel: 049 8668929
Händy: 3917739206

venezia@chiesaluterana.it
www.kirche-venedig.de

Gemeindebrief

Kirche

Cannaregio

Cannaregio, Campo SS. Apostoli 4448 – C.P. 53, 30124 Venezia
Gottesdienste: März bis November jeden zweiten und vierten Sonntag des Monats um 17.00 Uhr; von Dezember bis Februar um 11.00 Uhr.


Cappella S. Giuseppe

P.zza Sacro Cuore
35031 Abano Terme (PD)
Gottesdienste jeden Sonntag um 11.00 Uhr während der Saison

Pfarrer

Georg Reider

Die Evangelisch-Lutherische Gemeinde Venedig ist die älteste lutherische Gemeinde Italiens und überhaupt eine der ältesten außerhalb Deutschlands. Es gibt einen Brief von Martin Luther persönlich an die Evangelischen in Venedig und im Veneto. Die Geschichte des Fondaco dei Tedeschi, des Handelshauses der deutschen Kaufleute in der Lagunenstadt, ist eng mit der abenteuerlichen und wechselvollen Geschichte der Gemeinde verknüpft. Heute ist sie mit rund 80 Mitgliedern eine der kleinsten Gemeinden weltweit. Das ehemalige Oratorium “Zum Heiligen Schutzengel” (Scuola dell`Angelo Custode) aus dem 18. Jahrhundert – in der Nähe der Rialtobrücke im Stadtteil Cannareggio – dient ihr heute als Kirche.

Georg Reider Pfarrer der Gemeinde Venedig: Vertretung von Bernd Prigge bis Ende August – Seelsorge, Diakonie und kulturelle Angebote

Georg Reider wird ab Anfang Januar bis Ende August die Vertretung von Pfarrer Bernd Prigge in Venedig übernehmen, der nach achteinhalb Jahren nach Deutschland zurückkehrt und eine Stelle im Augustinerstift in Erfurt antritt. Georg Reider war bis 2001 Provinzialoberer der Franziskaner in Südtirol, 2011 trat er aus dem Orden und der katholischen Kirche aus. Im Rahmen der dritten Sitzung der XXII Synode im Mai 2018 ist Reider vom Dekan der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien, Heiner Bludau, zum Pastor im Ehrenamt ordiniert worden. Für Reider, der vor nunmehr fast acht Jahren in der ELKI die „Heimat“ gefunden hat, nach der er viele Jahre gesucht hatte, ist die Beauftragung in Venedig eine ganz besondere und wohl auch unerwartete Freude, die seiner Berufung zum Seelsorger entspricht. Der gebürtige Sarntaler freut sich auf die Begegnungen, darauf, sich mit den Wünschen, Erfahrungen und Anliegen der Gemeindeglieder auseinanderzusetzen und sich gemeinsam mit seiner Gemeinde für Schwache und Bedürftige einsetzen zu können.

„Venedig ist eine wichtige Gemeinde der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien: sie ist die älteste und wurde noch zu Luthers Zeiten gegründet.“ Deshalb, so Reider, sei es für ihn auch eine große Ehre in dieser altehrwürdigen Gemeinde leben und arbeiten zu dürfen. „Da ich Amt zunächst nur in Vertretung übernehme, werde ich keine großen Pläne machen.“ Als Schwerpunkte nennt er eine qualitätsvolle Liturgie, Projekte im Bereich der Diakonie sowie kulturelle Angebote, die über die Gemeinde hinaus auch die Bewohner Venedigs ebenso wie Touristen ansprächen. „Es ist mir ein Anliegen, auch weiterhin zum Ausdruck zu bringen, dass in dieser Stadt eine lebendige evangelische Gemeinde lebt, die über ihre kulturellen Angebote auch den Wert religiös – spiritueller Überzeugungen vertritt.“

nd