Projekt Farandè - Chiesa Evangelica Luterana in Italia

Projekt Farandè

Evangelisch-Lutherische Gemeinde Sanremo
Partnergemeinde Farandè

Vor einigen Jahren sind wir mit der Gemeinde Farandé in Togo eine Partnerschaft eingegangen und haben uns an der Fertigstellung ihrer Kirche beteiligt. Die Bauarbeiten hatten bereits 1997 begonnen, aber auch 2013, als wir im Rahmen unserer  Gemeindeversammlung  beschlossen,  ein „größeres Projekt“ zu fördern, fehlten noch immer Fenster und Türen… Die Partnerschaft kam dann durch die Vermittlung unseres damaligen Pfarrers zustande, der persönliche Kontakte nach Farandé hatte.

Farandé ist ein Ort mit zirka 2000 Einwohnern. Er liegt im Norden Togos im Gebiet der Präfektur Binah. Unsere Partnergemeinde gehört zur „EEPT“ (Église Évangélique Presbytérienne du Togo/Evangelisch presbyterianische Kirche in Togo).

Die Evangelisierung Nord-Togos durch protestantische Missionare begann 1937. Noch im selben Jahr wurde in Farandé eine Katechismus-Schule gegründet, 1947 folgte eine Grundschule und 1956 eine Krankenstation, die heute als Medizinisch-Soziales Zentrum fungiert. Die Katecheten wie später auch die Gemeindepfarrer stammten bis Mitte der 60er Jahre überwiegend aus Frankreich und kamen von der “Societé des Missions“ (SME) in Paris.

Die seit 2012 genutzte neue Kirche fasst bis zu 400 Personen, ist aber keineswegs zu groß: bei Hochzeitsgottesdiensten und anderen Veranstaltungen wirkt sie eher klein, so groß ist die Zahl der Gäste.

Für die musikalische Jugendarbeit, insbesondere für die Gründung eines Posaunenchors, hat die Gemeinde Farandé mit unserer Hilfe  Trompeten, Posaunen, diverse Trommeln, ein Tasteninstrument und Zimbeln angeschafft, dazu Mikrophone, einen Mixer, einen Verstärker und Lautsprecher für den Einsatz im Kirchenraum. Pfarrer Joseph Kalao und der Gemeinderat hoffen, damit besonders die junge Generation anzusprechen.