Mitsein statt mitleiden! - Chiesa Evangelica Luterana in Italia

Mitsein statt mitleiden!

Passionsschritte/ Sechzehnter Tag
Vierzig Tage Passionszeit. Quadragesima. Vierzig Tage, um das Leiden Christi zu begleiten und sich auf das Hoffnungslicht des Auferstehungstages vorzubereiten. Vierzig Schritte. Martin Luther interpretierte diese Zeit vor allem als einen inneren Weg. Nicht als eine Zeit des flüchtigen Verzichts, als Fastenzeit, sondern vielmehr als eine Zeit des Innehaltens, des Bewusstwerdens und der Besinnung. Eine Zeit der Annäherung. Schritt für Schritt. Die Pfarrerinnen und Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche begleiten diese vierzig Tage mit kurzen Meditationsanregungen.

Ulrich Hossbach, Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Torre Annunziata

„Um zu heilen, müssen wir uns erinnern.“
Die Worte des neuen amerikanischen Präsidenten Joe Biden, gesprochen am 20. Januar, lassen mich nicht mehr los… Sie suchen in dem, was war und ist – finden in dem, was werden kann.
Heilen in einer unheilen Zeit, die die Illusion einer kontrollierbaren Welt entlarvt und viele Menschen Unsicherheit und Angst erleben lässt. Was mag helfen?
Nicht loslassen: Hören, schweigen, dasein und mitsein.

06.03.2021

Foto: Susanne Stöckli/ Pixabay