Wort zum Tag - Chiesa Evangelica Luterana in Italia

Wort zum Tag

21. Dezember 2020 | Freuet Euch

Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe! (Philipper 4,4-5).

Freuet Euch! Was für ein schönes Gebot stellt uns die Heilige Schrift diese Woche! Es gibt viele Menschen, die an diese Art von Geboten nicht gewohnt sind, die sich gar nicht vorstellen können, so etwas angeordnet zu bekommen. Im Gegenteil!

Heißt es sonst nicht vielmehr: Tu dies nicht, tu das nicht! Oder aber: tu dies und tu das, und pass nur auf, dass Du es richtig machst! Die Losung für diese Woche hingegen gebietet es uns ganz eindeutig: Freuet Euch! Und wenn wir es (durch die letzten Monate hindurch) tatsächlich bis hierher unbeschadet geschafft haben, dann haben wir ja auch wirklich allen Grund uns zu freuen! Und wenn wir das von uns aus noch nicht verstanden haben sollten, dann sagt es uns heute Paulus.

Und warum sollten wir uns freuen? Weil der Herr nahe ist!

Der Herr ist nahe, und das nicht nur, weil wir im Advent mehr als sonst an ihn denken: Der Herr ist uns auch im Januar, im Februar, im März und immer nahe! Wir müssen uns nur daran erinnern.

Christen haben immer guten Grund, sich im Herrn zu freuen; unsere Freude ist unabhängig von den Umständen, in denen wir uns befinden. Denn der Herr ist jeden Tag mit uns ist! Unabhängig davon, ob die Tage mehr oder weniger freudig oder mehr oder weniger traurig sind: Er ist immer derselbe. Gestern, heute und in Ewigkeit.

Während meines Militärdienstes hatten wir Kameraden einen Reim, der uns süß und bitter zugleich war: “Egal ob Regen oder Sonne, ein Tag weniger ist´s, oh Wonne.“

Zugegeben, es handelte sich dabei um eine eher flüchtige Freude! Schon einen Monat nach Ende des Militärdienstes erinnerte sich wohl kaum noch einer daran…

Aber vielleicht sollten auch wir Christen uns ab und zu einen solchen Reim machen: Wie auch immer die Tage vergehen mögen, in Freude oder in Schmerz, im Stress oder entspannt, wir sind seiner Liebe immer sicher, sind immer unter Seinen Augen, genau so wie ein Kind immer in der sorgenden Obhut seiner Mutter ist, auch wenn sie gerade am Kochen ist und es in seinem Zimmer spielt!

Aber natürlich, in dieser Zeit ist es einfacher, sich voll Freude der Nähe des Herrn gewiss zu sein, wenn der Countdown zum Heiligabend läuft und das Haus von Lichtern und Adventsschmuck erfüllt ist!

Dieses Jahr werden wir vermutlich nicht eingeladen sein, bzw. selbst keine Gäste haben, und unsere Haustiere hören nicht auf, sich zu wundern, dass wir so viel zuhause sind und wenn wir mit ihnen hinausgehen, uns diese Art Maulkorb vor Nase und Mund binden… aber trotz allem: freuen wir uns, und noch mehr als sonst!

Und bewahren wir uns diese Freude, tragen wir sie mit uns durch jeden Tag. Ersetzen wir den Reim der Militärdienstleistenden mit etwas weniger Flüchtigem. Mit etwas, das uns als Gewissheit bleibt: Egal ob Regen oder Sonnenschein, immer sind wir in der Liebe Dein!

Und wir haben wirklich allen Grund zur Freude: Der Herr ist und wird uns nahe sein, immer!

Frohe Feiertage!

Paolo Musso, Prädikant der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Genua

Übersetzung; nd
Foto: Pixabay