Wort zum Tag - Chiesa Evangelica Luterana in Italia

Wort zum Tag

29. November 2020 | Zeitansage
Gottes Erbarmen hört niemals auf; er schenkt es allen, die ihn ehren, von einer Generation zur andern.“ (Lukas 1:50, Gute Nachricht)
Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer.“ (Wochenspruch Sacharja 9:9)

Jetzt fangen wir wieder an, die Tage zu zählen:

die einen in fröhlicher Ungeduld auf das Fest der Geburt Jesu hin,

andere unter dem Druck, zum Abschluss zu bringen, was bis Jahresende getan werden muss, wieder andere mit Bangen

das erste Fest ohne ihn, ohne sie;

das erste Fest ohne die Möglichkeit, alle Lieben zusammen zu bringen;

das erste Fest, bei dem man sich zum Gottesdienst anmelden muss…

und wenn schon alle Plätze vergeben sind?

Heute habe ich einen wunderbaren Kalender zum Tage zählen erstanden, handgefertigt und immer gültig, einen Kalender für Leute, die das Handwerk lieben und ohne Computer aufgewachsen sind; deren Augen sich manchmal nach einer Bildschirmpause sehnen und deren Hände etwas zum fühlen brauchen.

All das erwartet uns in den kommenden Wochen, denn es ist eine Zeit für die Sinne, eine Zeit zum schauen und fühlen, zum hören, schmecken und riechen; und eine Zeit, in der die Uhren anders gehen als sonst, weil wir die Tage zählen und auf ein Ziel hin leben. Ob wir sie auch unter den gegebenen Bedingungen ein wenig werden genießen können? Oder gerade unter diesen Bedingungen, die uns zu einer ruhigeren Gangart zwingen?

Die Tageslosung für den 1. Advent nimmt schon das Motiv der Losung für das kommende Jahr vorweg: „Gottes Erbarmen hört niemals auf; er schenkt es allen, die ihn ehren, von einer Generation zur andern.“ (Lukas 1:50, Gute Nachricht) Von einer Generation zur anderen…

Und ich versuche, mich in diejenigen hineinzuversetzen, denen die Krise, die wir durchleben, soviel mehr abverlangt als mir. Und ich bitte Gott, dass er auch zu ihnen kommt – zu ihnen zuerst! „Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer.“ (Wochenspruch Sacharja 9:9) Ja, als Gerechter und als Helfer soll er zu euch kommen! Und er kommt, jedes Jahr wieder! Wie mein neuer immerwährender Kalender.

Elisabeth Kruse, Pfarrerin der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Genua und Sanremo

Foto: Elisabeth Kruse