Metropolit Gennadios ein Protagonist des ökumenischen Dialogs

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Italien trauert um den Erzbischof der orthodoxen Kirche von Italien und Malta

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Italien trauert um einen langjährigen Wegbegleiter im ökumenischen Dialog. Metropolit Gennadios Zervòs, Erzbischof der orthodoxen Kirche von Italien und Malta, Exarch für Südeuropa, ist am 16. Oktober 2020 im Alter von 83 Jahren in Venedig verstorben. Gennadios war nicht nur ein großer Protagonist der ökumenischen Bewegung in Italien, sondern auch des Dialogs zwischen der Kirche des Ostens und des Westens. Am 26. August 1996 wurde er einstimmig zum Metropoliten-Erzbischof von Italien gewählt und am 27. Oktober desselben Jahres in der historischen Kathedrale San Giorgio dei Greci in Venedig inthronisiert.

Der Dekan der ELKI, Heiner Bludau: „Wir trauern um einen Freund, aber wir wissen, dass der Herr eine Wohnung im Himmel baut, wenn die Wohnstatt hier auf der Erde verloren geht. Metropolit Gennadios bleibt in unserer Erinnerung, und wir senden der Orthodoxen Kirche Italiens und Maltas unser herzliches Beileid“.